Vision & Mission

kv_1_3_vision_mission

Wir ermöglichen den Zugang zu bezahlbaren, hoch qualitativen Biopharmazeutika zur Behandlung von schwerwiegenden Krankheiten

Biosimilars sind die Medikamente der Zukunft: Hoch qualitativ, effektiv und kosteneffizient leisten sie einen wesentlichen Beitrag, Patienten den Zugang zu wirksamen und bezahlbaren Arzneimitteln zu ermöglichen.

Wir sind schon heute in diesem Segment des Pharmamarktes ein wichtiger Marktteilnehmer. Unser Anspruch ist es, diese Position weiter zu stärken und eine international bedeutende Rolle als ein führender unabhängiger Biosimilar-Entwickler einzunehmen. Damit positionieren wir uns als bevorzugter Partner für große Pharma- und Generikaunternehmen.

Aufbau einer starken Pipeline
Bereits heute verfügen wir über vier Biosimilar-Produktkandidaten in klinischen und präklinischen Phasen. Zwei davon, die beiden Biosimilar-Kandidaten FYB201 und FYB203, haben wir bereits auslizenziert. Lizenznehmer für FYB201 ist die Bioeq IP AG, ein Joint-Venture der Santo Holding AG und der Polpharma Gruppe. Lizenzpartner für FYB203 ist die Santo Holding (Deutschland) GmbH. Auch dank der starken Unterstützung durch unsere Partner und von Seiten des Kapitalmarktes ist unsere wirtschaftliche Situation ausgesprochen stabil.

Mit Hilfe unseres erfahrenen und hoch spezialisierten Teams sowie unserer nachweislichen Erfahrung in der Biosimilar-Entwicklung gibt uns das die Möglichkeit, unsere Pipeline kontinuierlich und nachhaltig zu erweitern. Wir arbeiten intensiv daran, unser Produktportfolio schrittweise mit neuen aussichtsreichen Biosimilar-Produktkandidaten zu füllen. Unser Bestreben ist es, die gesamte Wertschöpfungskette von der frühen Analytik über klinische Studienphasen bis zur Zulassung zu bedienen und unseren Partnern damit ein ganzheitliches Entwicklungskonzept anbieten zu können.

Nachhaltiges und profitables Wachstum
Mit dieser Strategie haben wir die Grundlage für nachhaltiges Wachstum gelegt und sind ein attraktiver Arbeitgeber für qualifizierte Mitarbeiter.

In unseren Aktivitäten fokussieren wir uns auf die sogenannte „Dritte Welle“ von Biosimilars. Dabei handelt es sich um Nachfolgeprodukte von Blockbuster-Biopharmazeutika, deren Patente ab dem Jahr 2020 auslaufen. Da wir frühzeitig auf diese Biosimilar-Generation gesetzt haben, hat sich Formycon auf diesem Gebiet eine einzigartige und klare Vorreiterrolle geschaffen. Wir streben an, gemeinsam mit unseren Partnern bei der weiteren Entwicklung und künftigen Vermarktung dieser Biosimilars ganz vorne dabei zu sein.

Zum Wohl der Patienten
Mit seinem Engagement für hoch qualitative, bezahlbare Biosimilars übernimmt Formycon Verantwortung für Patienten und entwickelt sich zu einem wichtigen Faktor innerhalb des Gesundheitssystems. In einer Zeit, in der Arzneimittel immer teurer werden und es selbst für reiche Industrienationen eine Herausforderung ist, diese allen Patienten zugänglich zu machen, leisten wir unseren Beitrag, um dieses Ziel zu erreichen.

Die hoch regulierten Märkte der USA, Europas, Kanadas, Japans und Australiens sind unsere Kernregionen. Darüber hinaus sehen wir es als unsere Aufgabe an, preisgünstigere aber qualitativ hochwertige Arzneimittel für möglichst viele Menschen unserer Erde zu entwickeln, zu produzieren und gemeinsam mit unseren Partnern zu vermarkten.