Vision & Mission


Sichere und wirksame Arzneimittel für Patienten

Unser Ziel ist es, den Zugang zu hoch qualitativen und wettbewerbsfähigen Biopharmazeutika zur Behandlung von schwerwiegenden Krankheiten zu ermöglichen.


Medikamente der Zukunft


Biosimilars sind die Medikamente der Zukunft: Hoch qualitativ, effektiv und kosteneffizient leisten sie einen wichtigen Beitrag, um den Zugang zu wirksamen und erschwinglichen Arzneimitteln zu ermöglichen.

Mit unseren Biosimilars helfen wir damit nicht nur weltweit Patienten, sondern tragen auch zur finanziellen Entlastung der Gesundheitssysteme bei.

„Biologische Arzneimittel sind […] komplex, und ihre Entwicklung kann sehr teuer und zeitaufwendig sein. Dadurch kann der Zugang zu diesen Arzneimitteln für Patienten eingeschränkt sein; sie sind möglicherweise für das Gesundheitssystem zu teuer. Biosimilars können den Zugang für Patienten zu solchen Behandlungen verbessern.“

Europäische Kommission,Patienteninformationen zu Biosimilars, 2016

Nachhaltiges und profitables Wachstum


Bereits heute sind wir ein wichtiger Marktteilnehmer im Segment der Biosimilars. Unser Anspruch ist es, diese Position weiter zu stärken und eine international bedeutende Rolle im Sinne eines vollintegrierten und global operierenden Unternehmens im Wachstumssegment Biosimilars einzunehmen. Auf Basis der Transaktion im Jahr 2022 mit der ATHOS KG erweitert Formycon seinen Aktionsradius und beschleunigt damit das nachhaltige Wachstum durch die Erhöhung zukünftiger Erträge der Biosimilar-Kandidaten und einem kontinuierlichen Ausbau der Entwicklungs-Pipeline.

Unsere spätphasigen Biosimilar-Kandidaten fokussieren sich auf die sogenannte „Dritte Welle“ von Biosimilars. Dabei handelt es sich um Nachfolgeprodukte von Blockbuster-Biopharmazeutika, deren gesetzliche Schutzfristen ab dem Jahr 2020 auslaufen. Da wir frühzeitig auf diese Produkte gesetzt haben, hat sich Formycon auf diesem Gebiet eine einzigartige Vorreiterrolle geschaffen. Präklinische Pipeline-Projekte wie FYB206 und weitere potenzielle Biosimilar-Kandidaten zielen auf Referenzarzneimittel ab, deren gesetzliche Schutzfristen zu einem späteren Zeitpunkt auslaufen.

„Der Markt ist gut positioniert, um im kommenden Jahrzehnt ein robustes Wachstum zu erzielen. […] Basierend auf einer umfassenden Analyse erwarten wir, dass der weltweite Biosimilarmarkt bis 2025 auf 32 Milliarden $ wächst.“

Research and Markets,Global Biosimilars Market Report, 2015 – 2025

Starke Pipeline


Dank unseres erfahrenen und hoch spezialisierten Teams sowie unserer nachweislichen Erfahrung in der Biosimilarentwicklung sind wir in der Lage weitere potenzielle und aussichtsreiche Biosimilarkandidaten für unsere Pipeline zu evaluieren.

Wir bedienen die gesamte Wertschöpfungskette von der frühen Analytik über die technisch-pharmazeutische Entwicklung und klinische Studienphasen bis zur Erstellung sowie Einreichung der Zulassungsunterlagen und können unseren Partnern damit ein ganzheitliches Entwicklungskonzept anbieten.

„Biosimilars werden in den nächsten Jahren eine immer wichtigere Rolle bei der Behandlung von schweren Erkrankungen […] und für die Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems einnehmen.“

Bundesministerium für Gesundheit,Bericht zu den Ergebnissen des Pharmadialogs, 2016

Aktuelle Pressemitteilungen


Formycon veröffentlicht Details zu weiterem Pipelineprojekt – FYB206 ist ein Biosimilar-Kandidat für Keytruda®* (Pembrolizumab)

Die Formycon AG hat heute Details zu einem bisher unveröffentlichten Projekt der Entwicklungspipeline bekanntgegeben. Bei FYB206 handelt es sich um einen Biosimilar-Kandidaten für Keytruda® (Pembrolizumab), der sich in einer fortgeschrittenen präklinischen Entwicklungsphase befindet.

Formycon veröffentlicht vorläufige Zahlen zum ersten Halbjahr 2022

Die Formycon AG hat heute die vorläufigen und ungeprüften Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2022 bekanntgegeben. Das Reporting auf Konzernebene erfolgt dabei erstmalig nach IFRS (International Financial Reporting Standards).

Die Europäische Kommission hat FYB201/Ranivisio®1 (Ranivisio – Ranibizumab), ein Biosimilar für Lucentis®2, zugelassen

Formycon AG, Polpharma Biologics Group BV und Bioeq AG geben gemeinsam bekannt, dass die Europäische Kommission die Marktzulassung für Ranivisio®, einem Biosimilar für Lucentis®, zur Behandlung mehrerer schwerwiegender Netzhauterkrankungen in der Europäischen Union erteilt hat.


¹ Lucentis ist eine eingetragene Marke von Genentech Inc.
² Stelara ist eine eingetragene Marke von Johnson & Johnson
³ Eylea ist eine eingetragene Marke von Regeneron Pharmaceuticals Inc.