München – Die Formycon AG (ISIN: DE000A1EWVY8/ WKN: A1EWVY) und ihr Lizenzpartner Bioeq AG („Bioeq“) geben bekannt, dass der Zulassungsantrag für FYB201, Formycons Biosimilar-Kandidat für Lucentis(R), kürzlich als Biologics License Application (BLA) bei der U.S. Food and Drug Administration (FDA) eingereicht wurde.

Lucentis(R) wird zur Behandlung der neovaskulären (feuchten) Makuladegeneration und weiterer schwerwiegender Augenerkrankungen eingesetzt. Es hemmt den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF), der für die übermäßige Bildung von Blutgefäßen in der Netzhaut verantwortlich ist.

Nach erfolgter Zulassung wird Coherus BioSciences, Inc. („Coherus“) FYB201 bzw. CHS-201 in den Vereinigten Staaten von Amerika gemäß den Bedingungen der Lizenz- und Entwicklungsvereinbarung vom November 2019 zwischen Bioeq und Coherus vermarkten. Bioeq ist ein Schweizer biopharmazeutisches Joint Venture zwischen der Polpharma Biologics Group und der Strüngmann-Gruppe und entwickelt, lizenziert und vermarktet Biosimilars. Coherus ist ein US-amerikanisches Pharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Biosimilars spezialisiert hat.

1)Lucentis(R) ist eine eingetragene Marke von Genentech Inc.