• Aktionärinnen und Aktionäre stimmen allen Tagesordnungspunkten zu
  • Vorstand berichtet ausführlich über laufende Entwicklungsprojekte
  • Aufsichtsrat und Vorstand mit großer Mehrheit entlastet

München - Die Formycon AG (ISIN: DE000A1EWVY8/ WKN: A1EWVY) hat am 27. September 2021 die ordentliche Hauptversammlung - zum Schutz aller beteiligten Personen - in virtueller Form abgehalten.

Die Aktionärinnen und Aktionäre konnten die virtuelle Hauptversammlung live in Bild und Ton über das HV-Portal der Gesellschaft verfolgen. Sie folgten den Vorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat und stimmten mit großen Mehrheiten allen Beschlussvorschlägen der Verwaltung zu. Sowohl den Mitgliedern des Vorstands als auch denen des Aufsichtsrats wurde bei der Entlastung mit Mehrheiten von jeweils über 98 Prozent das Vertrauen ausgesprochen. In seiner Präsentation informierte der Vorstand die Aktionärinnen und Aktionäre ausführlich über die aktuellen Biosimilar-Projekte sowie über die Entwicklung des COVID-19-Medikaments und beantwortete sämtliche der im Vorfeld eingegangenen Fragen.

Die Stimmrechte konnten vor und während der virtuellen Hauptversammlung per Briefwahl oder mittels Bevollmächtigung der Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft ausgeübt werden. Insgesamt wurde für rund 6,1 Mio. Stückaktien abgestimmt, was einem Anteil von 55,36% am Grundkapital entsprach.

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse sowie weitere Informationen zur virtuellen Hauptversammlung 2021 finden Sie unter https://www.formycon.com/investoren/hauptversammlung/.