Starke und kompetente Partner

Erfahrene Branchenkenner- und praktiker stehen Formycon mit Rat und Tat zur Seite. Sie tragen wesentlich dazu bei, Biosimilars auf höchstem Niveau zu entwickeln.

Dr. Gerhard Schaefer

Gerhard Schaefer promovierte am Fachbereich Chemie der Universität Stuttgart. Während seiner mehr als 30-jährigen Karriere in der generischen Pharmaindustrie hatte er eine Vielzahl von hohen Managementpositionen in der Entwicklung, der Qualitätssicherung und -kontrolle sowie im Business Development bei Azupharma, Knoll, Stada, HEXAL und Sandoz inne. Zu seinen umfangreichen Verantwortungsbereichen zählten unter anderem die Leitung der Entwicklung und des Business Development bei der HEXAL ab dem Jahr 2001, womit auch gleichzeitig die Aufnahme in den Vorstand der HEXAL AG verbunden war. Mit der Akquisition der HEXAL AG durch Novartis / Sandoz im Jahr 2005 war Dr. Schaefer als Geschäftsführer der Sandoz International und Leiter der weltweiten Produktentwicklung sowie des weltweiten Business Development bei Sandoz, dem zweitgrößten Generikaunternehmen der Welt, bis Februar 2012 tätig. In dieser Position verantwortete Dr. Schaefer elf globale Entwicklungszentren.

Dr. Bernhard Hampl

Dr. Bernhard Hampl, der auf dem Gebiet der pharmazeutischen Chemie promovierte, war in den vergangenen 20 Jahren erfolgreicher CEO großer US-Generikaunternehmen wie EON LABS Inc. und später Sandoz US, dem nach der Fusion der beiden Unternehmen damals zweitgrößten US-Generikahersteller. Dr. Hampl, der seine Karriere bei der deutschen Tochter von American Cyanamid / Lederle in Wolfratshausen bei München begann, lebt seit 20 Jahren in Connecticut / USA und bringt weitreichende internationale Erfahrungen mit. Heute berät er Unternehmen aus dem Bereich Pharma und Biotechnologie sowie Investmentgesellschaften.

Prof. Dr. Johannes Buchner

Nach dem Biologiestudium und seiner Promotion an der Universität Regensburg im Jahr 1991 forschte Professor Johannes Buchner im Rahmen eines Postdoc-Aufenthaltes an den National Institutes of Health in Bethesda, USA, an neuen Konzepten der Krebstherapie. 1995 habilitierte er sich im Fach Biochemie an der Universität Regensburg, seit 1998 ist er als Professor für Biotechnologie der Technischen Universität München tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf Faltungshelferproteinen und der Antikörper-Forschung. Prof. Buchner ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) sowie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Für seine Forschungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Hans-Neurath-Preis der Protein Society und die Schleiden-Medaille der Leopoldina.