Erfolgversprechende Entwicklungsstrategie

Formycon entwickelt Biosimilars von morgen, die die Anforderungen an Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit der hoch regulierten Märkte erfüllen

Unser Ziel ist es, mit diesen Arzneimitteln zum Wohl der Patienten beizutragen und einen Beitrag zur finanziellen Entlastung der Gesundheitssysteme zu leisten.

Formycon ist in der Lage, sämtliche Entwicklungsschritte von der frühen Analytik der Referenzprodukte über die präklinische und klinische Phase bis zur Zulassung aus einer Hand abzudecken. Dabei lizenzieren wir unsere Biosimilarkandidaten spätestens nach Phase I der klinischen Prüfung an große Pharma- oder Generikaunternehmen aus. Aktuell befinden sich vier Biosimilarkandidaten in präklinischen und klinischen Testphasen. Die beiden Biosimilar-Kandidaten FYB201 und FYB203 wurden bereits auslizenziert. Lizenznehmer für FYB201 ist die Bioeq IP AG, ein Joint-Venture der Santo Holding AG und der Polpharma Gruppe. Lizenzpartner für FYB203 ist die Santo Holding (Deutschland) GmbH.

Mittelfristig werden wir unsere Pipeline weiter ausbauen, um über einen ausgewogenen Mix aus frühen und reifen Entwicklungskandidaten zu verfügen.

Formycon beginnt rechtzeitig mit der Entwicklung, um zeitnah nach Patentablauf der Referenzprodukte marktreife Biosimilars anbieten zu können.

An unsere Biosimilarkandidaten stellen wir höchste Ansprüche. Dabei gewährleistet unser Team von qualifizierten Entwicklern und Mitarbeitern unterschiedlicher Fachrichtungen, dass unsere Produkte die strengen qualitativen und regulatorischen Anforderungen der hoch regulierten Märkte erfüllen.