Aktuelle Pressemitteilungen

24. Juli 2017

Formycon unterzeichnet Term Sheet für Entwicklung von FYB202 und führt Kapitalmaßnahme durch

München – NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG IN DEN USA, KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN

  • Co-Investment in Entwicklungskooperation mit Santo Holding geplant
  • Beteiligungshöhe bis zu 30% an den Entwicklungskosten und den zukünftigen Erträgen aus der Vermarktung für FYB202
  • Privatplatzierung sichert Finanzierungsbeitrag

Die Formycon AG (ISIN: DE000A1EWVY8/ WKN: A1EWVY), ein führendes unabhängiges Entwicklungsunternehmen für Biosimilars, gab heute bekannt, dass sie ein Term Sheet über die gemeinsame Entwicklung von FYB202 im Rahmen eines Co-Investments mit der Santo Holding (Deutschland) GmbH unterzeichnet hat. Die Vereinbarung sieht vor, dass Formycon FYB202 einbringt und Formycon an den Kosten und Erlösen mit bis zu 30% und Santo mit mindestens 70% beteiligt sein werden. Ziel ist die Entwicklung von FYB202 bis zur Zulassung. Die Entwicklungskosten sowie die bisherigen Projektinvestitionen werden nach erfolgreicher Pilotphase von beiden Partnern entsprechend ihrer Beteiligungsquote getragen. Die Beteiligungshöhe von bis zu 30% an den weltweiten Vermarktungserlösen für FYB202 stellt für Formycon eine signifikante strategische Weiterentwicklung dar und ist ein bedeutender Schritt auf dem Weg zu einem integrierten Pharmaunternehmen.

Weiterhin teilte das Unternehmen heute mit, dass im Rahmen einer Privatplatzierung ein Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 6,00 Mio. erzielt wurde. Formycon hat 190.500 neue Aktien aus dem genehmigten Kapital bei ausgewählten institutionellen Investoren zu einem Preis von EUR 31,50 pro Aktie platziert. Damit wurde das Grundkapital von EUR 9.099.603,00 um EUR 190.500,00 auf EUR 9.290.103,00 erhöht. Die neuen Aktien werden nach ihrer Emission zum Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen.

Die eingeworbenen Mittel sollen für das geplante Co-Investment und für die weitere Entwicklung des Biosimilar-Produktportfolios verwendet werden, um damit die bereits erreichte Marktposition weiter zu stärken. Formycon verfügt nach der Kapitalerhöhung unter Hinzurechnung kurzfristiger Forderungen über liquide Mittel in Höhe von etwa EUR 22 Mio. Bei der Kapitalmaßnahme wurde Formycon durch die First Berlin Securities Brokerage GmbH beraten.

Disclaimer:

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren können zu erheblichen Abweichungen zwischen den hier getroffenen Einschätzungen und den tatsächlichen künftigen Ergebnissen führen. Dies kann die zukünftige finanzielle Situation und generelle Entwicklung des Unternehmens wie auch die Entwicklung von Produkten betreffen.

Solche bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten umfassen unter anderem die Forschung und Entwicklung, den Zulassungsprozess, die Vorgehensweise von regulatorischen und anderen Behörden, klinische Studienergebnisse, Änderungen in Gesetzen und Vorschriften, die Produktqualität, Patientensicherheit, Patentstreitigkeiten sowie vertragliche Risiken und Abhängigkeiten von Dritten. Bezüglich der Pipeline-Projekte werden von der Formycon AG keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder andere Garantien übernommen, dass diese die notwendigen regulatorischen und zulassungsrelevanten Zustimmungen erhalten oder wirtschaftlich verwertbar und/oder erfolgreich sein werden.

Die Formycon AG übernimmt keine Verpflichtung, diese auf die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Dieses Dokument stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Formycon-Aktien dar. Außerdem beabsichtigt das Unternehmen mit dieser Veröffentlichung nicht, Formycon-Aktien öffentlich anzubieten.

Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur Verbreitung in den USA, Kanada, Australien, Japan oder anderen Ländern vorgesehen, wo die Aufforderung zum Erwerb oder Verkauf von Aktien untersagt ist. Diese Veröffentlichung ist ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf von Aktien in den USA.